Wellnessurlaub im Gsieser Tal – wo die Seele auftankt

Hotel Stoll, Gsieser Tal, Südtirol
Hotel Stoll, Gsieser Tal, Südtirol

(Anzeige) Der Kronplatz ist gleich um die Ecke – und doch ziemlich weit weg vom Gsieser Tal. Zumindest, wenn man Ruhe und Ursprünglichkeit als Gradmesser nimmt, haben diese beiden Südtiroler Plätze wenig gemeinsam. Außer vielleicht, dass sie im Herzen der Dolomiten liegen, die seit 2009 zum Unesco-Welterbe gehören. Doch während durch das quirlige Pustertal Karawanen von Touristen ziehen, biegen nur wenige in die Seitentäler ein.

Erst von Alm zu Alm wandern, dann ausspannen in der alpinen Wellness-Oase

Ein besonders schönes erstreckt sich kurz hinter Bruneck, von Welsberg bis zum Talschluss in Sankt Magdalena: das Valle di Casies, Tal der Almen. Muße zum Entspannen, herrliche Wanderwege durch unberührte Natur und genussvolle Pausen in einer der unzähligen Almen – im Gsieser Tal findet man noch das Ursprüngliche.

Perfekt für alle, die Natur und Ruhe suchen – auf Komfort, Wellness und Genuss aber dennoch nicht verzichten möchten. Zentral und doch mittendrin in der Bergwelt liegt das Natur-Hotel der Familie Stoll. Hier finden aktive Genießer alles, was das Bergurlauberherz höher schlagen lässt – von der 1.200 Quadratmeter großen Wellness-Oase mit Sole-Freibad und Alpin Lounge bis hin zur Verwöhnpension mit hausgemachter Südtiroler Küche und italienischen Spezialitäten.

Hotel Stoll im Gsieser Tal: Naturliebhaber, Feinschmecker, Aktive und Wellnessfans kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.
Hotel Stoll im Gsieser Tal: Naturliebhaber, Gourmets, Aktive und Wellnessfans kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten.

Wellness im Natur-Hotel Stoll im Gsieser Tal: Urlaub für die Seele

Das Auto kann während der Ferien auf dem Hotelparkplatz stehen bleiben. Mit dem Premium-Holidaypass, den jeder Gast erhält, fährt man kostenlos mit Bus oder Bahn oder wandert direkt vom Hotel aus los, regelmäßig auch als geführte Tour. Die meisten Wanderhighlights der Region wie beispielsweise die Drei Zinnen sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen.

Eine lohnende Tour ist der Gsieser Almenweg 2000, der durch die grandiose Bergkulisse auf etwa 2.000 Meter Höhe von Alm zu Alm führt. Urige Hütten am Weg verwöhnen die Wanderer mit selbst gemachten, regionalen Produkten wie Almkäse, Speck oder Feinem vom Gsieser Almochsen, der sogar ein eigenes Gütesiegel trägt. Das Fleisch ist aus gutem Grund sehr begehrt: Sobald im Frühling die ersten würzigen Kräuter auf den Almwiesen wachsen, dürfen die Ochsen auf die Weide.

Doch auch wer nicht so hoch hinaus will, kann die lokale Lebensart und das Brauchtum hautnah erleben beim traditionellen Almauf- und abtrieb, beim Almhüttenfest oder beim Alm-Advent.

Ein erfrischender Wellness-Geheimtipp ist der Pyramiden-Kneippweg im Gsieser Tal bei Taisten mit verschiedenen Stationen, dazu kommen Spazierwege, Radtouren und Klettersteige für jedes Niveau.

Im Winter kann man direkt in die Langlaufloipe vor der Tür einsteigen. Abfahrtsbegeisterten verspricht das nahegelegene Skikarussell Dolomiti Superski mit insgesamt 12 Skigebieten viel Pistenspaß. Wer lieber mit Schneeschuhen oder Schlitten unterwegs ist, kann diese im Hotel ausleihen. Tipps für die schönsten Routen gibt’s an der Rezeption.

Almenweg Panorama
Almenweg 2000: ein Panorama zum Niederknien

Das Gsieser Tal ist eines der sonnigsten Seitenarme des Pustertales. Sollte es doch mal regnen, lohnt ein Besuch des Messner Mountain Museums Corones auf dem Kronplatz. Das von Star-Architektin Zaha Hadid entworfene Gebäude erlaubt einen Blick in alle vier Himmelsrichtungen über die Dolomiten im Osten bis zum Ortler im Westen, von der Marmolada im Süden bis zu den Zillertaler Alpen im Norden.

Wer lieber shoppen will, findet in den Boutiquen von Bruneck ganz sicher das eine oder andere (kulinarische) Souvenir.


Hotelfotos: @Hotel Stoll

Hotel Stoll, Gsieser Tal/Pustertal (Südtirol), Unterplanken – Puregg 2, 39030 Pichl/Gsies, Tel. Tel. +39 0474 74 69 16
www.hotelstoll.com, info@hotelstoll.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield