Tour de Spa im Elsass: La Source des Sens

La Source des Sens, Elsass
La Source des Sens, Elsass

Dritte und letzte Etappe meiner Tour de Spa im Elsass: La Source des Sens nördlich von Strasbourg. Großes Wellness-Kino & ein echtes Gourmet-Erlebnis.

Etwa eine Stunde mit dem Auto von Strasbourg, nördlich von Hagenau. La Source des Sens wirkt von außen zunächst ziemlich unscheinbar, von der Straße aus sieht man zunächst nur das Restaurant. Zimmer und Wellnessbereich verteilen sich auf mehrere Gebäude dahinter, die sich um einen Innenhof gruppieren. Japanischer Ahorn, Loungemöbel und in der Dämmerung dezentes Licht stimmen auf die kleine Auszeit ein.

In edlem Anthrazit sind die Naturzimmer gehalten, helles Straußenlederimitat dient als Kontrast, Fenster von der Decke bis zum Boden, die Grenze zwischen drinnen und draußen scheint sich aufzulösen. Puristisch im Stil und hochwertig im Design. Oder anders ausgedrückt: Das Ambiente ist absolut mein Geschmack.

Ruhig gelegen mit Blick in die Natur: La Source des Sens
Schlafen wie draußen im Naturzimmer
Schlafen wie draußen im Naturzimmer

Ebenso das Spa: sehr clean, grauer Schiefer, moderne und trotzdem bequeme Liegen, ein bisschen Grün dazwischen. Der künstliche Wasserfall steuert den passenden Soundtrack bei. Als ob das nicht schon tiefenentspannend genug wäre. Das Nonplusultra sei aber La Parenthèse, erzählt Hotelier und Küchenchef Pierre Weller nach dem Abendessen mit geheimnisgeladener Miene. Was genau das denn ist? Könne er leider nicht verraten. Nur, dass man nicht wegfahren dürfe, ohne es zu probieren.

Glücklicherweise lässt sich gerade noch ein Termin am nächsten Vormittag einschieben … natürlich nicht, ohne uns ein Schweigegelübde aufzuerlegen, „wegen des Überraschungseffektes für die nächsten Gäste“. Nur so viel: La Parenthèse ist ein 90 Minuten dauernder Wellness-Parcour mit sieben Stationen, der alle Sinne anspricht. Das ultimative Rundum-Verwöhn-Paket.

Viel Platz …
Außenpool
… am Außenpool

Man kann es als entscheidungsschwach bezeichnen, ich nenne es: neugierig. Im Restaurant bestelle ich lieber mehrere Vorspeisen als ein großes Gericht. Gehen wir zu zweit essen, stellt sich jeder ein anderes Menü zusammen, um möglich viel probieren zu können von der Karte.
Deshalb ist das Sieben-Gänge-Überraschungsmenü im La Source des Sens für mich ein echtes Highlight. Abwechslungsreich mit regionalen Zutaten, asiatisch inspiriert in Szene gesetzt – jede Portion geschmacklich und optisch perfekt. Wer will, kann beim Warten auf den nächsten Gang einen Blick in die Töpfe werfen via Live-Video aus der Küche.

Frühstücksplatz an der Sonne
Frühstücksplatz an der Sonne

Lounge-Ecke im Innenhof
Lounge-Ecke im Innenhof

Drei Tage, vier Spas – die Zeit verfliegt im Elsass genau wie überall sonst. Der Unterschied ist, dass es sich nicht so anfühlt im Parkhotel Obernai, La Cheneaudière, Chez Julien oder La Source des Sens. In jedem dieser Häuser fühlte ich mich wie auf einer kleinen Zeitinsel – einfach wunderbar.

Infos & Adressen

Hotel & Spa La Source des Sens
19 route de Haguenau
Morsbronn-Les-Bains
www.lessourcedessens.com

Allgemeine Infos zur Region findest du unter www.spainalsace.fr, www.tourisme-alsace.com sowie www.elsass-tourismus.de.

Danke an Tourisme Alsace und Atout France. Meine Reisen werden zum Teil unterstützt durch Tourismusverbände, Veranstalter und Hotels. Auf Art, Inhalt und Umfang meiner Artikel hat dies keinen Einfluss, meine Meinung bleibt wie immer die eigene.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield