Lieblingsplätze … am Bodensee

Bodensee

Lieblingsplätze heißt die Interview-Serie, die an jedem ersten Freitag im Monat auf Delicious Travel erscheint. Ich habe ganz verschiedene Menschen gefragt, was ihnen besonders gut gefällt, da wo sie leben. Und wie ein perfekter Kurztrip in ihre Region unvergesslich wird. Entstanden sind daraus wirklich liebevolle Porträts aus allen Ecken Deutschlands, die Lust auf eine genussvolle Auszeit machen. Heute kommen die Tipps vom Bodensee. Ulrike wohnt eigentlich in Reutlingen, als ich sie nach ihren Lieblingsplätzen fragte, wollte sie aber lieber die ihrer Wochenendheimat vorstellen.

Was hat deine Stadt oder Region, was andere nicht haben?

Die Halbinsel Höri am Bodensee (Untersee) ist meine Wahlheimat seit sieben Jahren am Wochenende. Sie bietet noch unverfälschte Natur und herrliche Landschaft zum Entspannen.

Man kann vielen sportlichen Betätigungen nachgehen: wandern, radfahren, schwimmen, paddeln oder einfach nur die Seele baumeln lassen.

Das gastronomischen Angebot ist riesengroß und sehr lecker, manchmal können wir uns gar nicht entscheiden, in welche Wirtschaft wir zum Essen gehen sollen.

Wie sieht ein perfektes Wochenende aus in deiner Region?

Am Samstag Morgen auf den Markt in Radolfzell gehen, frisches Obst und Gemüse von der Höri kaufen sowie frischen Fisch vom See und Käse aus der nahegelegenen Schweiz.

Altstadt in Radolfzell ©Pixelteufel

Anschließend einen Kaffee trinken oder vielleicht (gegen Mittag) auch schon mal ein Glas Müller-Thurgau vom See.

Nachmittags radfahren oder wandern. Ausflüge nach Konstanz, Meersburg oder in das nahegelegene Thurgau machen.

Abends dann die Köstlichkeiten, die wir auf dem Markt gekauft haben, kochen und dazu eine Flasche Wein vom See trinken. Vorher natürlich nicht den Sun-Downer auf der Terrasse mit Seeblick vergessen.

Am Sonntag eine Kajaktour den Rhein hinunter über Stein am Rhein (dort unbedingt das Städtchen besichtigen) bis nach Schaffhausen. Natürlich mit Badepausen in den idyllischen Rheinbuchten, an die kein anderer zu Fuß hinkommt.

Am Ende der Tour in Schaffhausen in den „Güterhof“ einkehren (direkt am Rhein gelegen) eines der bemerkenswertesten gastronomischen Projekte der letzten Zeit. Aus dem uralten ehemaligen Lagerhaus hat sich eine tolle Szene-Gastronomie entwickelt, in der man Kaffe trinken, Sushi essen und noch vieles mehr kann (www.gueterhof.ch).

Güterhof in Schaffhausen

Wenn nur ein Tag Zeit wäre, was sollte ich unbedingt machen?

Zu schwere Frage, ein Tag reicht nicht. Es gibt viel zu viele schöne Sachen in der Region. Schloss Arenenberg mit seinem Napoleon-Museum und dem Park hoch über dem See ist einfach sehenswert oder auch die Karthause Ittingen (beides im Thurgau) mit ihren herrlichen Gärten sind ein Erlebnis. Die Insel Reichenau mit ihren romanischen Kirchen (Unesco Welt-Kulturerbe!), die Festung Hohentwiel über der Stadt Singen und, und, und. Ich bin nach sieben Jahren noch nicht mit allem fertig.

Welcher ist dein Lieblingsplatz und warum?

Meine Badebucht am Rhein in der Nähe von Gailingen. Ich werde aber nicht verraten, wie man da hinkommt, sonst ist es nicht mehr meine Bucht … 😉

Bitte vervollständige die folgenden Sätze:

Das beste Café, um gut gelaunt in den Tag zu starten, ist …

… das Vogelhaus in der Altstadt von Konstanz, es ist einfach einmalig (www.das-voglhaus.de/Neu/cafe.html, Wessenbergstrasse 8, Konstanz)

Regentage genieße ich am liebsten …

… bei einem Spaziergang mit dem Hund im Wald auf dem Schiener Berg , welcher sich zwischen der Höri und dem Überlinger See erhebt.

Oder beim Besuch einer der Thermen in Überlingen, Konstanz oder Meersburg (eine schöner als die andere), im Hermann-Hesse-Museum in Gaienhofen. Hesse hat 1904-1912 auf der Höri gelebt und hier viele seiner Werke geschrieben. Auch der Maler Otto Dix lebte auf der Höri, sein ehemaliges Wohnhaus ist zu einem schönen Museum saniert worden.

Shoppen in der City – hier finde ich immer etwas Nettes:

Im Modeforum in der Rosgartenstrasse in Konstanz (www.ulmer-mode.de/standorte/mode-forum.php).

Auf keinen Fall verpassen sollte man …

… einmal das Doppel-Feuerwerk beim Seenachtsfest in Konstanz/Kreuzlingen erleben (www.seenachtsfest.de).

Feuerwerk beim Seenachtsfest in Konstanz, Foto: ©Schenkl

Nicht wieder wegfahren, bevor du …

… die Bodenseefelchen probiert hast, frisch oder geräuchert.

An den Menschen hier mag ich besonders gern …

… die Freundlichkeit und Offenheit.

Noch andere Insidertipps? Her damit 🙂

Der Hagnauer Winzerverein für den besten Müller-Thurgau vom See. Das Staatsweingut Meersburg mit seiner Aussichtsterrasse: bei klarem Wetter genialer Alpenblick und guter Wein.
Ein Besuch im Gasthaus Hirschen in Horn. Bitte unbedingt Tisch reservieren. Bodenständige leckere Küche in uriger Atmosphäre mit einem Original als Wirt.

 

Ulrike Kalt lebt mit Familie und Hund in Reutlingen und führt dort seit vielen Jahren auch ein Jacques Weindepot. Ihre freien Wochenenden genießt sie jedoch am liebsten am Bodensee.

Magst auch du deine Lieblingsplätze mit den Lesern von Delicious Travel teilen? Dann schreib mir eine Mail und ich melde mich gern bei dir.

Titelfoto: ©Flickr/Stefan Munder

Mehr von Antje

Im Boot durch das Mekong-Delta

Der erste Eindruck aus der Luft war: wie riesig dieser Fluss doch...
Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield