Constantia Weinroute in Südafrika

South Africa, Constantia Weinroute
Constantia, © Hendrik Holler/WOSA

Die Constantia Weinroute ist nicht die erste ihrer Art in Südafrika, dem kam die Stellenbosch-Route einige Jahre zuvor. Aber die Nähe zu Kapstadt, man braucht nur wenige Autominuten um die 25km vom Zentrum der Stadt in das Weinanbaugebiet zurückzulegen, macht diese Route äußerst bequem und zu einem gut besuchten Reiseziel. Mit exquisiten Weingütern wie Buitenverwachting, Klein Constantia und Steenberg liegen zudem einige echte Perlen entlang der mit alten Eichen und dekadent anmutenden Herrenhäusern im kap-holländischen Stil gesäumten Weinstraße.

Klein Constantia begeisterte schon Napoleon und den europäischen Adel

Klein Constantia, © WOSA
Klein Constantia, © WOSA

Auf Klein Constantia arbeitet mit Matthew Day einer der jüngsten Weinmacher Südafrikas. Doch Dank seiner Erfahrung mit Zwischenstopps bei Meerlust, Château Bellefont Belcier in St-Emilion, Château Trianon und Dancing Hares Estate im Napa Valley scheint er dieser Aufgabe mehr als nur gewachsen zu sein. Insbesondere die Wiedereinführung des Vin de Constance, d e m Dessertwein aus Südafrika, hat für viel Furore gesorgt. Zu Napoleons Zeiten war dieser Süßwein einer der begehrtesten und teuersten Weine überhaupt, er durfte auf keiner Feier des europäischen Adels fehlen, Jane Austen hat ihn in ihren Büchern verewigt und Napoleon selbst verzeichnete am Ende einen Jahresverbrauch von 365 Flaschen – also eine pro Tag. Mit der Zeit geriet diese Delikatesse in Vergessenheit, einfach weil sie nicht mehr hergestellt wurde. Seit der Neuauflage gehört der Vin de Constance von Klein Constantia mit seinen süßen, an Honig und Buttercreme erinnernden Noten zu den besten Dessertbegleitern Südafrikas. Bei einem Besuch des urigen Tasting Rooms sollte man diesen also unbedingt probieren, ebenso wie die KC-Range. Spannend ist auch das Riesling-Experiment von Matthew. Durchaus lecker, aber nicht mit einem typischen Riesling vom Geschmacksprofil zu vergleichen.

Simon van der Stel gilt als der Gründervater des südafrikanischen Weinanbaus. Der erste Gouverneur Südafrikas erkannte das Potential des Landes und gründete unmittelbar in der Nähe von Kapstadt mit Constantia das erste Weingut am Kap. Heute teilt sich das Gut in mehrere Estates auf, wobei jedes seinen eigenen Stil verfolgt.

Buitenverwachting – Picknick in atemberaubender Atmosphäre

Buitenverwachting, © Hendrik Holler/WOSA
Buitenverwachting, © Hendrik Holler/WOSA

An herrlichen Sommertagen lädt das Weingut Buitenverwachting zu einem Picknick auf dem grünen Gelände ein. Da trifft es sich gut, dass das Gut einen prall gefüllten Picknick-Korb samt Stühlen und einem Tisch anbietet, selbstverständlich mit einem guten Schaumwein dazu zum Anstoßen. Das malerische Gut mit dem imposanten Manor House ist zudem ein beliebter Ort für Hochzeiten.
Das gutseigene Restaurant befindet sich im Manor House, dessen originales Strohdach für eine gemütliche Atmosphäre sorgt. Man blickt aus dem Restaurant direkt auf die Weinberge und den Constantiaberg, Teil der UNESCO World Heritage Site. Die Küche teilt sich in vier unterschiedliche Arten – von der schnellen, leichten Küche bis hin zu rustikalen Gerichten dürfte für fast jeden Geschmack etwas dabei sein. Zahlreiche Auszeichnungen wie vom Diners Club und dem Wine Magazine lassen eine große Küche erwarten. Die Weine selbst sind von einer ausgeprägten Aromatik bestimmt. Fast jeder Tropfen präsentiert bereits im Bouquet seine Komplexität und sein Facettenreichtum. Bei den Weißweinen stechen vor allem Husseys Vlei Sauvignon Blanc und Chardonnay heraus, bei den Rotweinen sollten Christine und Meifort auf jeder Verkostungsliste stehen.

Steenberg – südafrikanisches Mekka für Golfbegeisterte

Manor House Steenberg, South Africa

Steenberg ist vor allem bei allen Golfspielern eine feste Adresse auf der Constantia Weinroute. Der erstklassige Golfplatz mit seinen 18 Löchern verspricht Entspannung und sportliche Anreize gleichermaßen. Das 14. Loch bietet dabei die längste Grünfläche Südafrikas und die geschickt angeordneten Sandgruben stellen auch erfahrene Golfer vor eine gute Herausforderung. Und so manche lange Freundschaft wurde am 19. Loch im schönen Clubhaus besiegelt.
Der Besuch bei Steenberg sollte auch unbedingt ein Essen im Restaurant Catharina’s beinhalten, allein schon wegen der Hommage an die Gründerin des Weingutes. Diese willensstarke Frau war die erste Landbesitzerin überhaupt in Südafrika und überlebte gleich fünf Ehemänner, die entweder bei tragischen Unfällen mit Elefanten oder Zusammenstößen mit wilden Buschmännern ums Leben kamen. Charakterstark und mit einer dominanten Struktur zeigt sich auch Catharina, der Rotwein mit dem gleichen Namen.
Insgesamt bietet Steenberg eine überaus moderne Atmosphäre. Das Bistro zaubert kleine Köstlichkeiten im 3-er Pack pro Teller, wobei insbesondere die Burger-Kreationen sehr, sehr lecker sind.

Titelfoto: Weinberge in Constantia, © Hendrik Holler/WOSA
Dieser Artikel wurde gesponsert von Capreo – selected wine of south africa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield