Brick Lane – Street Art in London

Street Art East End London

Wer in London die klassischen Sehenswürdigkeiten abgearbeitet hat oder genau das nicht tun will, sollte sich mal den Osten der Stadt ansehen. Kreative und Künstler haben sich hier Ende der Neunziger angesiedelt, angelockt durch niedrige Mieten. Das ehemalige Arbeiterviertel verwandelte sich in einen quirligen Kiez – mit der Brick Lane als Epizentrum. Mittlerweile ein wenig touristisch, aber immer noch lohnenswert.

Brick Lane – vom Slum zum Szenekiez

Man kann von Graffiti halten was man will, zur Brick Lane (und drum herum) gehört das kunstvolle Gesprühe irgendwie dazu. Die schmale Straße im wahrscheinlich buntesten Quartier von London ist auch eine der bekanntesten im East End. Und eine riesige Freiluftgalerie. Wo einst Lehm zu Ziegeln gebrannt wurde (daher der Name), Hugenotten feine Seidenstoffe webten und Jack the Ripper wütete, finden Festivals und Vernissagen statt, Sonntagvormittag ein Flohmarkt. Auf der so genannten Curry-Meile gibt es nicht weniger als 50 Restaurants – ein ethnischer Mikrokosmos von Franzosen, Iren, Bengalen und Juden. Zwei davon steuert man bei der East End Foodtour an, die ich absolut empfehlen kann. Sonntags verkaufen in der alten Truman-Brauerei aufstrebende Designer ihre hippsten Kreationen, andere bieten gleich nebenan Vintage-Klamotten, Handtaschen oder Schmuck an.

Brick Lane Street Art

Brick Lane Street Art

Street Art

Street Art

Street Art

IMG_2789

Vintage Shop auf der Brick Lane

IMG_2793

IMG_2736

IMG_2731

Übrigens: Den Unterschied von Graffiti und Street Art erklärt Susi von blackdotswhitespots.com sehr schön in ihrem Artikel über ihre Street Art Tour im East End.

Zur Brick Lane kommst du am besten mit der Tube bis Liverpool Station oder mit dem Bus 26 bis Primerose Street. Von dort sind es ca fünf Minuten zu Fuß.

2 Kommentare

  • Hallo Antje,
    jetzt hab ich gerade wieder richtig Lust bekommen, nach London zu fahren, im East End in den Vintage-Läden zu stöbern, die Hipster um die Truman Brewery zu beobachten und den tollen Salted Caramel Chocolate Cake im Pizza East zu schlemmen. 😉 Vielen Dank!
    Viele Grüße und happy travels,
    Susi
  • Freut mich 🙂 London ist ja auch eines der Immer-wieder-gern-Ziele.
    Übrigens: Der Bericht über Salted Caramel Cake und die sieben anderen Stationen folgt nächste Woche.
    LG, Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield