Wein bestellt und vergessen?

Woran erkennt man, dass Weihnachten vor der Tür steht? An den Lebkuchen im Regal? Ach, an die haben wir uns seit August längst gewöhnt. Nein, so richtig merkt man, dass das Fest der Liebe naht, am Telefon. Jetzt rufen sie wieder an, die Hausierer der Weinzunft. Mal habe ich an einem Preisausschreiben teilgenommen, verraten sie mir – und wie sollte es anders sein: gewonnen. Andere wissen, dass ich Wein bestellt habe, den sie mir – natürlich persönlich – vorbeibringen wollen. Wo die Gelegenheit doch so gut passt, könnten wir vielleicht eine kleine Weinprobe anhängen, gell? Eine Flasche Eiswein erhalte ich dann ganz umsonst. Dass ich mich nicht erinnere an Glückspiele oder getätigte Aufträge, kontern sie ganz lässig: Ist ja auch schon lange her … es war im August. Ach du Schreck, jetzt werde ich auch noch vergesslich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield