Spanisch lernen im Urlaub

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Verständigung ist heute global, blitzschnell – und manchmal leider auch oberflächlich. Es scheint einfach, über Grenzen hinweg zu kommunizieren.

Ist es aber nicht unbedingt.

Menschen haben ihre eigene Sprache, ihre Kultur. Sie drückt Gefühle und Meinungen aus. Sprache schafft Gemeinsamkeit und manchmal Distanz.

Wer eine fremde Sprache lernt, beschäftigt sich mit anderen Kulturen und ihrer Geschichte. Auf Reisen kann die Landessprache viele Türen und Herzen öffnen und den Aufenthalt unvergesslich machen.

Eine besonders schöne Art, diese zu lernen, sind Sprachreisen. Wie diese genau abläuft und auf was man achten sollte, hat Laura Freire vom Anbieter Sprachdirekt im Interview beantwortet.

Laura (1)
Spanischexpertin Laura Freire

Welche Jahreszeit ist besonders günstig für einen Sprachurlaub?
In Spanien empfiehlt sich besonders im Frühjahr oder Herbst zu reisen. Zu dieser Zeit ist das Klima besonders angenehm und die Destinationen noch nicht mit zu vielen Touristen bevölkert.

Welche Fremdsprache bietet sich neben Englisch an und warum ?

Neben Englisch bieten wir auch Italienisch-, Französisch- und Spanischkurse an. Nicht nur, weil diese Sprachen in beliebten Reiseländern der Deutschen gesprochen wird, sondern auch für Schule, Wirtschaft und Beruf werden diese Sprachen in unserer globalen Welt immer wichtiger. Allein Spanisch wird mittlerweile so viel auf der Welt gesprochen, dass es – nach Mandarin und Englisch – den dritten Platz der weltweit meist gesprochenen Sprachen einnimmt.

Wie viel Zeit bleibt neben dem Unterricht, um Land und Leute kennenzulernen?
Durch das Leben bei Gastfamilien, Einkaufen gehen und Teilnahme am abwechslungsreichen Aktivitätenprogramm der Sprachschulen kommt man schnell miteinander in Kontakt und lernt die gesamte Vielfalt der jeweiligen Region kennen.

Der Standard-Spanischkurs mit 20 UE/Woche ist die optimale Kursvariante für alle, die sich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sprachkurs und Urlaub wünschen. Die Sprachschüler haben einen halben Tag Unterricht und nach ein paar kleinen Hausaufgaben den Rest des Tages frei.

Wer möglichst schnell vorankommen möchte, für den ist der Intensivkurs mit 30 UE/Woche ideal. Der Unterricht geht meist bis ca. 15 Uhr. Auch da gibt es also noch genug Freiraum für Entdeckungen.

Gibt es organisierte Freizeitprogramme?

Jede unserer Spanisch-Sprachschulen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Aktivitätenprogramm, um neben dem Spanisch auch Stadt, Kultur und Gebräuche näher zu bringen. Diese speziellen Sprachprogramme bestehen aus 3-4 täglichen Unterrichtseinheiten sowie einem zusätzlichen Nachmittags-/Abendprogramm, in welchem das im Unterricht Gelernte aktiv angewendet wird.

Gibt es interessensorientierte Sprachkurse?

Viele Schulen bieten zusätzliche Spezialkurse, zum Beispiel Kombinationen aus Spanisch und Gastronomie, Tänze (Salsa, Flamenco), Gitarre, Segeln, Kultur, Medizin, Spanisch für Lehrer und Prüfungsvorbereitungskurse. Sehr beliebt sind unsere 50+ (Sprache + Kultur) und Business-Spanischkurse. Die 50+ Programme bieten wir in Málaga, Sevilla und Barcelona an.

tour

Wie praxisorientiert läuft der Unterricht ab?

Neben Grammatik und Vokabular steht im Spanischunterricht insbesondere die interaktive Kommunikation im Vordergrund: Die Teilnehmer sollen lernen, die spanische Sprache aktiv in Alltagssituationen anzuwenden. In kleinen Gruppen lernen die Sprachschüler mittels Rollenspielen zu bestimmten Themen, gemeinsamen Marktbesuchen bei denen zusammen eingekauft und später eventuell gekocht wird oder Debatten zu aktuellen Themen. Auch Musik und Filme werden gerne mit in den Unterricht einbezogen.

Der Umfang beträgt 20 – 30 Stunden pro Woche. Wie lange sollten Sprachreisen mindestens dauern, wenn man keine oder nur geringe Vorkenntnisse hat?

Kommt auf das jeweilige Ziel des Kunden an. Wie weit möchte man am Ende des Kurses gekommen sein? Auf welchem Level? Für was benötige ich die Sprache? Empfehlenswert sind mindesten 2-3 Wochen, da sich nach dieser Zeit das Erlernte mehr festigt.
Als Faustregel gilt, dass man in der Regel 4 Wochen benötigt, um sich um ein Sprachlevel zu verbessern.

Reicht eine Woche als Auffrischung von Schulsprachkenntnissen?

Wir empfehlen eher 2 Wochen. Eine Woche ist okay, um rein zu kommen. Aber um Sicherheit zurückzuerlangen, sind 2 Wochen besser.

Was unterscheidet Sprachdirekt von anderen Anbietern?

Persönlicher Kundenkontakt und rasche Anfragenbearbeitung sind uns besonders wichtig. Unsere Kunden warten selten länger als einen Tag, bis sich ein Kundenbetreuer bei ihnen meldet. Wir beraten gern und finden mit jedem individuell die passende Sprachschule. Auch während und nach der Reise stehen wir unseren Kunden mit Rat und Tat zur Seite. Wer seine Sprachreise über Sprachdirekt bucht, kann sich darauf verlassen, dass alle Partnerschulen nach speziellen Qualitätskriterien ausgesucht wurden und strengen Qualitätsstandards unterliegen.

Kann ich den Sprachkurs steuerlich absetzen?
Unsere Erfahrung zeigt, dass Intensiv Sprachkurse mit einer Anzahl von 30 Unterrichtseinheiten problemlos von der Steuer absetzbar sind. Da die Entscheidung letztlich beim Finanzamt liegt, bitten wir unsere Kunden, verbindliche Aussagen direkt dort einzuholen.

Dieser Artikel wurde unterstützt von Sprachdirekt.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield