Unter Strom

Segwaytour durch die Weinberge
Segwaytour durch die Weinberge

Mein erstes Date mit einem Segway findet in der Pfalz statt. Noch bevor ich drauf abfahren kann, muss ich aber den Balancetest antreten. Mit beiden Beinen auf den Trittflächen stehen, kein Problem. Vor, zurück, funktioniert. Bloß nicht den Lenker verdrehen beim Aufsteigen, sagt der Tourguide, dann ist Umfallen unmöglich. Jedenfalls in der Theorie. Es soll Leute geben, die auch das geschafft haben, aber daran denke ich jetzt lieber nicht.

Unfallfrei rauf- und wieder runterzukommen, ist eigentlich der schwierigste Teil. Und noch etwas ist anders als man es intuitiv macht. In den Kurven wird der Lenker nicht gedreht, sondern nur nach links und rechts bewegt – wie ein riesiger Joystick. Wii Fit Nutzer sind im Vorteil: Körpergewicht verlagern und damit in die gewünschte Richtung steuern.

Die ausgestellten Slalomhütchen habe ich mehr oder weniger gut gemeistert, jetzt darf ich auf die Straße. Mit Schrittgeschwindigkeit schleiche ich los, Sekunden später fühlt es sich so einfach an wie Fahrradfahren. Und ich mich wie der Cop in einem dieser amerikanischen Kinofilme.

Segwaytour durch die Weinberge

Segwaytouren bieten viele Weinregionen an
Segwaytouren bieten viele Weinregionen an

Beim ersten Anstieg übernimmt der Segway. Kein Strampeln, einfach etwas nach vorn lehnen und ab geht’s. Bis zu 20 Stundenkilometer schnell düst das Zweirad durch die Weinberge, nach maximal 35 Kilometern muss der Segway an die Steckdose.

Von Deidesheim nach Forst rollen wir entspannt dahin, durch die Pfälzer Weinlagen Ungeheuer und Pechstein. Inzwischen klebt mein Blick nicht mehr auf dem Weg vor mir und ich kann die Landschaft um mich herum genießen.
Segwaytouren werden inzwischen in vielen Weinregionen angeboten. Sie führen nicht nur durch die Weinberge, sondern auch durch die Gassen malerischer Winzerdörfer und enden nicht selten mit einer geselligen Weinprobe in einer Vinothek.

Segwaytour
Deidesheim

Auch auf unebenem Gelände im Weinberg macht der Segway keine Mätzchen. Will ich ihn bremsen, ziehe ich den Lenker näher zum Körper und bestimme damit das Tempo. Umfallen ist eigentlich nicht möglich, wiederholt der Guide, und mahnt dennoch zur Vorsicht. Bei einer Rast im Weinberg sollte man lieber nicht zu viel Wein verkosten, schließlich bewegt man sich im öffentlichen Verkehrsraum mit entsprechenden gesetzlichen Vorschriften. Deshalb ist ein Mindestalter von 15 Jahren und mindestens der Mofa-Führerschein Pflicht.

Die wahrscheinlich bequemste „Wanderung“ durch die Weinberge endet viel zu schnell. Wir sehen uns wieder, Seggy.

Rieslingtrauben
Rieslingtrauben

Buchungen von Segwaytouren unter anderem bei www.pfalz-safari.de und www.suedpfalz-safari.de. Weitere Angebote fanden wir in Württemberg bei www.stuttgart-tourist.de (Start am Weinbaumuseum), an der Mosel www.segworks.de, im Rheingau www.segwalk.de, in Rheinhessen www.gt-eletronics.de, in Franken www.segtrail.de, an der Nahe www.outdoor-live.de und in Saale-Unstrut www.seggy-tours-laube.de.

Meine Tour wurde unterstützt durch Pfalz Safari.

2 Kommentare

  • Hallo Antje,

    Haha, beim Gleichgewichtstest würde ich wahrscheinlich schon durchfallen… Jahrelanges Balett- und Yogatraining zum Trotz… 🙂

    Irgendwann probier ich das bestimmt auch mal aus… Aber durch schöne Weinberge & die Natur wandere ich dann doch lieber zu Fuss, glaube ich!

    Liebe Grüße
    Julia

  • Das ist einfacher als es aussieht, wirklich. Für mich ist das eine super Alternative zum Radfahren, denn bergauf strampeln mag ich so gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield