Ristorante Meraviglioso in Polignano a Mare (Bari)

Polignano a Mare

Er steht direkt an der Treppe, die zu den Klippen führt, hinunter ans Meer. Der Wind fährt ins Jacket, das er offen trägt, die Arme weit auseinander. Als ob er gleich losfliegen würde. Doch Domenico Modugno bleibt, wo er steht – als Statue in seinem Geburtsort Polignano a Mare (Bari).

Seine Lieder ziehen weiter um die Welt: Volare oder Meraviglioso. Wir haben sie x-mal gehört. Wer sie sang, wussten wir nicht. Bis zu diesem Tag in Polignano a Mare, eine halbe Stunde südlich von Bari.

Ristorante Meraviglioso

Ein paar Antipasti zu Mittag, einen kleinen Snack nehmen in Polignano a Mare. Irgendwo am Meer sitzen, das wäre uns jetzt grad recht. Am Largo Gelso, nahe der senkrecht ins Meer fallenden Felsen, werden wir fündig.

Meraviglioso*.

Das italienische Wort für wunderbar, sagt das Wörterbuch.

Und das ist es: Der frische Fisch lacht uns schon aus der Theke an, nach einem Blick in die Karte sind wir vollends überzeugt: Hier wird getafelt, nicht nur gesnackt!

bari1410-18

bari1410-19

Besonders angetan haben es uns als Antipasti der Mozzarella di bufala con prosciutto crudo – ein Büffelmozzarella, wie er sein muss: außen etwas fester, innen schön cremig und dazu feiner Landschinken – und Tempura di baccalà. Eigentlich bin ich kein Fan von Stockfisch, aber der ist richtig lecker in seiner von Sepiatinte schwarz gefärbten Tempura-Teighülle. Den letzten Geschmackskick gibt das Confit von roter Zwiebel.

Die Primo Piatto lassen wir weg und gehen gleich zum Fisch über. Filetto di tonno – gegrilltes Thunfischfilet, drei, vier Zentimeter dick, mit Sesam- oder Pistazienkruste und innen noch roh. Genau, wie wir es mögen!

Ein Tiramisù, zwar nicht selbstgemacht, aber trotzdem gut, passt zum Schluss auch noch rein.

Im sehr ordentlichen Angebot vieler regionaler Weine finden wir den Masseria Altemura Rosato Negroamaro. Eine gute Wahl: Seine feinherbe, nur verhalten fruchtige, etwas mineralische Art passt sehr gut zu unseren Speisen. Der Wein erinnert geschmacklich und wegen seiner hellen rosa Farbe sehr an einen Rosé aus der Provençe.

bari1410-16

Für uns eine echte Entdeckung – das Ristorante Meraviglioso in Polignano a Mare, nur einen Steinwurf von der berühmten Badebucht Cala Porto entfernt, empfehlen wir gerne weiter.

Später stehen wir noch eine Weile neben Domenico und schauen aufs Meer, den Möwen hinterher.

Nicht mal fliegen wäre jetzt schöner. Einfach nur meraviglioso.

Ristorante Meraviglioso – Largo Gelso, 16 – Polignano a Mare (Bari)
www.ristorantemeraviglioso.it


*meraviglioso:
1. ital. für: wunderbar, wundervoll, fabelhaft, bewundernswert
2. Titel eines Hits (1968) von Domenico Modugno. Der Sänger, Songwriter und Schaupieler wurde 1928 in Polignano a Mare geboren. Bekannt wurde er unter anderem mit Welthits wie „Volare (Nel blu dipinto di blu)“. Sein Denkmal steht vor der großen Freitreppe zum Meer – nur wenige Meter vom Ristorante Meraviglioso entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield