Lieblingsplätze … in Stuttgart

Stuttgart Bad Cannstadt Max Eydt See

Heute: Silke Rommel und Thomas Rathay aus Stuttgart zeigen, wo sie die baden-württembergische Landeshauptstadt am schönsten finden. Dass es wirklich klasse Tipps sind, kann ich bestätigen, denn seit meinem Umzug ins Stuttgarter Umland sind die meisten davon auch meine Lieblingsplätze.

So heißt die Interview-Serie, die an jedem ersten Freitag im Monat auf Delicious Travel erscheint. Ich habe ganz verschiedene Menschen gefragt, was ihnen besonders gut gefällt, da wo sie leben. Und wie ein perfekter Kurztrip in ihre Region unvergesslich wird. Entstanden sind daraus wirklich liebevolle Städte-Porträts aus allen Ecken Deutschlands, die Lust auf eine genussvolle Auszeit machen.

Was hat eure Stadt oder Region, was andere nicht haben?

Stuttgart ist umgeben von Weinbergen mit vielen Winzern. Durch die Kessellage bieten sich viele tolle Aussichtspunkte auf die Stadt. Außerdem liegt Stuttgart ideal für Outdoor-Aktivitäten: Es sind nur kurze Distanzen bis ins Remstal, zum Schönbuch und auf die Schwäbische Alb.

Mercedes Benz Arena in Stuttgart Bad Cannstatt
Der Stuttgarter „Kessel“ mit Mercedes-Benz-Arena in Bad Cannstatt

Wie sieht ein perfektes Wochenende aus in eurer Stadt?

Vormittags bummeln wir gern über den Stuttgarter Wochenmarkt auf dem Schillerplatz, vor dem Rathaus und den angrenzenden Flohmarkt am Samstag. Anschließend geht es in die benachbarte Markthalle. Der Blick auf die Stände vom ersten Stock, vielleicht bei einem Gläschen Sekt, ist super.

Stuttgart hat mehr als einen Lieblingsplatz …

Zum Mittagessen lohnt ein Besuch in der Tauberquelle im Gerberviertel; die schwäbischen Spezialitäten schmecken dort sehr gut. Dann geht es weiter ins Bohnenviertel mit seinen kleinen Geschäften und hübschen „alten“ Gebäuden, beispielsweise den Schellenturm.

Die Staatsoper am Eckensee sollte man sich zumindest von außen nicht entgehen lassen; mit etwas Glück gibt es ja noch eine Lastminute-Karte.

Wer sich ins Stuttgarter Nachtleben stürzen mag, ist auf der „Theo“ (Theoder-Heuss-Straße) oder im Sommer am „Hans-im-Glück-Brunnen“ gut aufgehoben.

… und ist perfekt für Outdoor-Fans

Am Sonntag bietet es sich an, den Stuttgarter Blaustrümpflerweg zu gehen, eine Rundwanderung von 7,5 Kilometern Länge. (Anm. DT: Die ausführliche Tourbeschreibung findest du hier). Man erhält einen schönen Einblick in die attraktiven Wohnlagen Stuttgarts, kann mit der Zahnradbahn „Zacke“ und der Seilbahn fahren sowie aus verschiedenen Perspektiven toll auf Stuttgart blicken.

Stuttgart Staatsoper
Staatsoper in Stuttgart

Wenn nur ein Tag Zeit wäre, was sollte ich unbedingt machen?

Eine Wanderung durch die Weinberge bei Untertürkheim hoch zur Grabkapelle am Rotenberg und dies mit dem Besuch in mindestens einer Besenwirtschaft verbinden. Die Öffnungszeiten findet man im Besenkalender oder in der Besen-App.

Welcher ist euer Lieblingsplatz und warum?

Der Rotenberg mit Blick auf die Grabkapelle. Man hat auch hier wieder eine tolle Aussicht und kann herrlich picknicken.

Grabkapelle auf dem Rotenberg
Grabkapelle auf dem Rotenberg

Bitte vervollständigt die folgenden Sätze:

Das beste Café, um gut gelaunt in den Tag zu starten, ist …

… die Akademie der schönen Künste am Charlottenplatz, weil man sich hier auch gleich fertig belegte Brötchen bestellen kann und es einen schönen innenliegenden Garten gibt.

Regentage genießen wir am liebsten …

… in den Mineralthermen mit toller Saunalandschaft in Böblingen, nur einen Steinwurf von Stuttgart entfernt.

Shoppen in der City – hier finden wir immer etwas Nettes:

… im Stuttgarter Westen gibt es viele kleine und individuelle Geschäfte, da findet sich etwas.

Stuttgarts Zahnradbahn "Zacke"
Vom Marienplatz mit der Zahnradbahn „Zacke“ nach oben zum Wandern
Auf keinen Fall verpassen sollte man …

… eine Fahrt mit der Zahnradbahn und vorher ein leckeres Eis, zum Beispiel Karamell mit Salz, im „Kaiserbau“ am Marienplatz naschen.

Nicht wieder wegfahren, bevor du …

… Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle probiert hast.

An den Menschen mögen wir besonders gern …

… das „le“, das hier häufig ans Wortende angehängt wird, zum Beispiel Weckle (Brötchen).

Noch andere Insidertipps? Her damit 🙂

Das Bärenschlössle und die umgebenden Seen.

Auch so ein Lieblingsplatz in Stuttgart: Bärenschlössle
Auch so ein Lieblingsplatz in Stuttgart: Bärenschlössle
Mandelblüte in der Pfalz PR-Beraterin & Eventmanagerin Silke Rommel und Fotodesigner Thomas Rathay betreiben gemeinsam den Blog Outdoor Hochgenuss und berichten dort – logisch – über ihre genussvollen Aktivitäten in freier Natur.

Titelfoto: Aussicht vom Stuttgarter Weinwanderweg in Bad Cannstatt am Max-Eyth-See

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield