Hotel Infante Sagres & Restaurant Book

Restaurant Book
Restaurant Book

Das Infante Sagres in Porto ist eines der Hotels, die einen sofort in ihren Bann ziehen. Ein Haus mit Geschichte, die schon beim Eintreten spürbar wird. Mit der Gelassenheit einer alternden Diva, die nichts von ihrem Charme verloren hat. Mit dem Charisma vieler Jahre: die Rezeption mit hohen Decken und Marmorsäulen, das Glas Portwein zum Empfang, die Lobby mit dem Kamin und der riesige Frühstücksraum, der wie ein Festsaal anmutet. Ein Kunstwerk für sich ist das Treppenhaus mit den bunten Glasfenstern. Der Clou: der Aufzug, ausgestattet mit einer roten Lederbank.

Hotel Infante Sagres – ein sehr persönlicher Ort

Unser Classic-Zimmer ist gerade so groß, dass ein Doppelbett, ein Stuhl und eine Kommode hinein passt. Für einen Kurzurlaub aber kein Problem und zum Schlafen ist mehr als genug Platz. Und es ist nicht irgendein profanes Möbelstück, das da rumsteht. In diesem Hotel setzen antike Möbel, Designer-Stücke und Kunstwerke stilvolle Akzente – es hat die Grandezza eines alten Palastes mit dem Komfort von Heute.
Das Bad ist geräumig, die Dusche ebenso. Der dunkle Marmorboden und die bitterschokoladenbraun gestrichenen Wände wirken edel, verleihen dem Ganzen an einem trüben Tag aber auch eine gewisse Schwere.

Das Infante Sagres gehört zu den Small Luxury Hotels of the World, einer Hotelvereinigung mit 520 individuellen Häusern in 80 Ländern weltweit.

Die Lage des Hotels mitten in der Altstadt ist ideal, auch ohne Auto. Cafés, Restaurants und hübsche Geschäfte – alles in der Nähe und auch zum Douro-Ufer läuft man nicht länger als zehn Minuten. Nur Parken ist schwierig, doch das Hotel bietet einen Platz in einem nahegelegenen Parkhaus an. Der Wagen wird vom Concierge geparkt und wieder vor die Tür gebracht. Kostet 15 Euro pro Tag.

Zum Hotelrestaurant Book sind es nur ein paar Schritte, einmal um die Ecke, in einem ehemaligen Buchladen. Ein paar Regale stehen noch drin von früher und auch das Ambiente hat man bewusst so gelassen wie es war. Um Bücher dreht sich noch immer viel, sie halten die Speisekarte, dienen als Untersetzer für heiße Pfannen oder als Lektüre zwischen den Gängen. Ein Lokal mit Flair.

Spezialität im Book: Thunfisch mit Schinken-Ei

Bekannt ist das Book für ein typisch portugiesisches Gericht: Thunfisch mit Schinken und Ei. Eine interessante Kombination (und mit 22 Euro das teuerste Hauptgericht), bei der der Thunfisch plötzlich nicht mehr nach Fisch, sondern nach Fleisch schmeckt und mich mehr an ein Jägerschnitzel erinnert. Als Vorspeise hatten wir Ziegenkäse-Samosas mit Kastanienpüree und zum Abschluss das Book-Dessert, ein Tiramisu nach Art des Hauses.
Die Weinkarte listet eine große Auswahl an regionalen Weinen. Wir entschieden uns für eine weiße Cuvée von Quinta do Vallado, die wunderbar zum Essen passt.

Der Service ist freundlich und schnell.


Hotel Infante Sagres, Praça D. Filipa de Lencastre 62, www.hotelinfantesagres.pt
Restaurant Book, Rua de Aviz 10, www.restaurantebook.pt
Dieser Artikel entstand mit Unterstützung des Hotels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *